Hilfe bei Wildtierfunden

Immer wieder werden wir vom NABU angesprochen, wie man verwaisten oder verletzten Wildtieren und Vögeln helfen kann. Wir freuen uns über Ihre Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft und haben daher eine Liste von Tipps, Pflegestellen und hauptamtlichen Natur- und Tierschutzstellen zusammengestellt, bei denen Sie professionelle Unterstützung bekommen! 

Professionelle Hilfe für verletzte Wildtiere und verwaiste Jungtiere erhalten Sie an folgenden Stellen:

 

Wildpark Mölln:

Herr Wilde, Betreuer: (0171 36 93 269) / Herr Franz, Betreuer: (0151 55 11 7385)           Herr Ehlers, Tierpfleger: (0170 18 13 063), Herr Roesen, Leiter: (0 45 42) 82 20 123

 

 

Wildpark Eekholt: (0 43 27) 99 23-0 / Tierpfleger: (0 43 27) 99 23–29

 

 

UNB - Untere Naturschutzbehörde (Artenschutz): Frau Torkler ( 04541) 888-412

 

Wildtierstation des Hamburger Tierschutzvereins: (040) 2111060 / 24 Stunden Nottelefon für verletzte, hilflose Tiere (040) 222277

 

Insektenberatung Eberhard Baur (0 40) 6 52 27 72

 

NABU Fledermaus-Nottelefon Schleswig-Holstein: Stefan Lüders  (04551 96 39 99)

 

 

Wildtier- und Artenschutzzentrum Hamburg / Schleswig-Holstein, Kreis Pinneberg: Geschäftsführung Christian und Katharina Erdmann (0 41 21) 4 50 19 39

 

 

 

 

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr